▼Thema »Europa ist ein wirtschaftlicher Riese, ein politischer Zwerg und, was noch schlimmer ist, ein militärischer Wurm…« Diese Aussage wird dem damaligen belgischen Außenminister Mark Eyskens zugeschrieben. Im EU-Vertrag (Art. 42 und Art. 46) sind die rechtlichen Grundlagen für eine gemeinsame Sicherheits- & Verteidigungspolitik gegeben. Die bisherige zwischenstaatliche sicherheitspolitische Kooperation in der EU lässt sich aber bestenfalls als Flickenteppich beschreiben. Erstmals verpflichtete sich am 13.11.2017 eine Mehrheit im Europäischen Rat, den bestehenden rechtlichen Rahmen zur „Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit“ (SSZ od. PESCO) zu nutzen. Ist das der Startschuss für den Aufbau einer Europäischen Armee? Darüber und mit welchen Herausforderungen ein solches Bündnis konfrontiert wäre, haben wir mit General a.D. Harald Kujat gesprochen.

▼Gast Harald Kujat war von 2000 bis 2002 der Generalinspekteur der Bundeswehr und von 2002 bis 2005 Vorsitzender NATO-General. Seit seinem Ruhestand äußert er sich regelmäßig als Experte und Beobachter zur Sicherheits-, Verteidigungs- und Außenpolitik.

Unser Gespräch:

Hört das Gespräch auch auf iTunes

▼Mehr von Harald Kujat

Harald Kujat bei Richard David Precht

Interview im Deutschlandfunk